ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

Vorbeugen ist besser als Heilen

 

Die Zahnarztpraxis Vatterstetten bietet ein umfangreiches Behandlungsspektrum

Foto: privat

Aber auch für diejenigen, die ihr Ziel schon genau vor sich sehen, jedoch nicht auf direktem Weg dorthin kommen, ist es eine Chance. Olivia Gerrard (18) absolvierte ihr Abitur mit 1,2 und erhofft sich durch das FSJ sowie den Medizinertest, in München oder zumindest den nahegelegenen Unis angenommen zu werden. Es gibt unzählige Anbieter im Internet, man muss sich einfach etwas Zeit dafür nehmen und überlegen, was man gerne machen möchte. Auf dieser Seite findet man eine gute Übersicht über die verschiedenen Träger: https://www.pro-fsj.de/de/traeger.

 

Olivia Gerrard entschloss sich für das Bayerische Rote Kreuz und dabei für die Einsatzstelle im Rotkreuzklinikum in München-Neuhausen. Eine sehr gute Wahl, wie sich herausstellte, denn das gesamte Team dort, angefangen von den Krankenschwestern über die Sekretärin, die Medizinstudenten bis hin zu den Ärzten, empfingen sie freundlich und mit offenen Armen. 

 Zahnschmerzen kommen immer ungelegen. Im Urlaub – fernab vom Hauszahnarzt – sind sie allerdings besonders unangenehm. Erster Ansprechpartner für Urlauber mit Zahnschmerzen ist in den meisten Fällen die Rezeption ihres Hotels oder die Reiseleitung. Auch haben viele Krankenkassen ein Notruf-Telefon eingerichtet, über das ein Kontakt zu einem deutschsprachigen Zahnarzt recherchiert werden kann.

Besser vorab zum Zahnarzt!  Schon Wochen vor der Urlaubsreise sollte ein Zahnarztbesuch eingeplant werden. Um das Flair eines Landes unbeschwert genießen zu können, sollte ein kurzer Zahncheck zu den Urlaubsvorbereitungen gehören: Karies kann bereits im Anfangsstadium beseitigt werden, Füllungen werden auf Schäden und Lockerung geprüft, Ablagerungen und Zahnstein werden entfernt, damit keine Zahnfleischentzündungen entstehen können.

Besser vorab zum Zahnarzt

 

Ein kurzer Zahncheck sollte auf jeden Fall zu den Urlaubsvorbereitungen gehören

Foto: prodente

Tipps für die Reise:

  • Zu einem vollständigen Reisegepäck gehören Zahnbürste, Zahnpasta und Produkte zur Zahnzwischenraumreinigung wie z.B. Zahnseide (bei Flugreisen die Sonderbestimmungen für das Handgepäck beachten).
     
  • Bei Urlauben außerhalb der Landesgrenzen sollte man sich rechtzeitig um einen ausreichenden Krankenversicherungsschutz kümmern.
     
  • Auch im Urlaub sollte man nicht auf die tägliche Mundhygiene verzichten.
     
  • Mit einem gut verträglichen Schmerzmittel können leichte Zahnschmerzen bis zum Zahnarztbesuch in der Heimat überbrückt werden.
     
  • In vielen Ländern der Europäischen Union ersetzt seit 2004 die „European Health Insurance Card“ den Auslandskrankenschein. In Ländern außerhalb der EU ist eine gesonderte Reiseversicherung ratsam. Genauere Auskunft über Leistungen und Zusatzversicherung kann die eigene Krankenversicherung geben.

Zahnärztliche Notdienste

 

13. Juli 2019 bis 28. Juli 2019

  • 13./14. Juli 2019 

    Dr. Philipp Funck 

    Berger Str. 8, 85643 Steinhöring, Tel: 08094 / 656

     

    Dr.-Medic Stom.(RO)

    Adolf-Georg Schmidt 

    Bahnhofstr. 1, 85586 Poing, Tel.  08121 / 71649

  • 20./21. Juli 2019 

    Dr. Christian Bertl 

    Ostring 11, 85614 Kirchseeon, Tel. 08091 / 3700

     

    Adriana Zita Hintermaier 

    Dorfener Str. 2, 85435 Erding, Tel. 08122 / 92207
     

  • 27./28. Juli  2019

    Dr. Christian Arnold 

    Marienplatz 4, 85560 Ebersberg, Tel. 08092 / 868800

     

    Dr. Matthias Holzapfl 

    Alte Gruber Str. 6, 85586 Poing, Tel. 08121 / 8303